D.O.A.  Dreaming of Africa - Robert Steng zu Ausstellungen Übersicht

Pretzel Logic
Hanna Schwarz
30.04. – 24.05.2008, Opening 30.04.2008 at 7 pm


„Pretzel Logic“ ist die erste Einzelausstellung der in Berlin lebenden Künstlerin Hanna Schwarz (*1975) in Stuttgart. In ihren Ausstellungen komponiert Hanna Schwarz ihre auf die Traditionen des Minimalismus und der frühen Performance-Kunst Bezug nehmenden Arbeiten häufig zu kulissenartigen Arrangements.

Ihre Filme, Zeichnungen und Objekte sind wie Spuren einer abwesenden Szenerie zu lesen. In „Rehearsal“, ihrem neuen, für „Hermes und der Pfau“ entwickelten Film, setzt sich die Künstlerin – angelehnt an die Choreographien von Yvonne Rainer – mit der Inszenierung des weiblichen Körpers im postmodernen Tanz auseinander. Vier Tänzerinnen werden von der Kamera beim Ein-studieren verschiedener von der Künstlerin vorgegebener Posen und Tableaux Vivants beobachtet, wobei der Wechsel zwischen Professionalität und Entspannung, konzentriertem Arbeiten und slapstickhafter Spontaneität die Übergänge zwischen Inszenierung und Aus-der-Rolle-fallen verwischen lässt. Wie Oskar Schlemmer, der die Figuren seines Triadischen Balletts sich auf geometrischen Bildern bewegen ließ, lässt Hanna Schwarz ihre Tänzerinnen sich ebenfalls auf vorgegebenen Linien bewegen. Die Gymnastikringe, die die Mädchen in ihren Händen tragen, sind so ebenfalls als Referenz an Schlemmers Kostüme zu verstehen wie der übertriebene Gang auf der gemalten Linie an die filmische Dokumentation von Bruce Naumans „Walking in an Exaggerated Manner around the Perimeter of a Square“ von 1967/68 erinnert.

Hanna Schwarz ist 1975 in Stuttgart geboren, hat von 1998 bis 2005 an der HfBK Hamburg bei Stephan Dillemuth und Cosima von Bonin studiert und lebt heute in Berlin. Die Künstlerin hat in Hamburg in verschiedenen Gruppenkontexten , u.a. als Mitglied der „Akademie Isotrop“ und als Mitbegründerin des temporären Ausstellungsraumes „Die Blaue Kugel“ gearbeitet und war gemeinsam mit Julia Horstmann Gastgeberin des „Salon de Thé“. In den letzten Jahren waren ihre Arbeiten u.a. in den Gruppenausstellungen „Grit and Vigor“ (Light & Sie, Dallas), „Spiralen der Erinnerung“ im Kunstverein Hamburg und „Don‘t accept mañana“ im Kunstverein Braunschweig zu sehen.

Hanna Schwarz wird vertreten von dépendance, Brüssel und der Galerie Christian Nagel, Köln / Berlin.


Für Ausstellungsansichten und Eröffnungsfotos bitte hier klicken.


Mit freundlicher Unterstützung von:

Logo Biotop 3000

Logo Dorten

Logo Stuttgart